STARTSEITE

KONTAKT

IMPRESSUM

 

Neuste Nachrichten

Schmuggel als Lebensgrundlage - Iran sendet Hilfsgüter über Ägypten nach Gaza

Israel sammelt Opfer - Marine erschießt 4 Taucher vor Gaza

Diesmal ohne Waffen - Israel stoppt Hilfsgüterschiff für Gaza

Die sukzessive Abwertung Israels

Israel attackiert Türkei - Hilfsaktion für Gaza wird militärisch unterbunden

 

 

 


Erdogan: Israel ist die tatsächliche Gefahr für den Nahen Osten
von Benjamin Fredrich

08.04.2010 / 18:24 Uhr

Während eines Aufenthalts in Paris, sagte der Premier Minister der Türkei letzten Mittwoch den 08.04.2010, dass Israel die wahre Gefahr für den Nahen Osten darstelle. Erdogan veröffentlichte seine Ansicht kurz vor einem Essen mit Nicolas Sarkozy, dem Präsidenten Frankreichs.

Die Regierung Israels war immer daran interessiert ein gutes Verhältnis zur Türkei zu haben. Nach dem Gaza-Krieg 2008 bis Anfang 2009 hat das Bündnis zwischen den beiden Staaten jedoch starken Schaden genommen.

Erdogan sagte, wenn ein Land übertriebene Gewalt gegen das Westjordanland und den Gazastreifen anwendet, wird die türkische Regierung diese Handlungen sehr genau beobachten und Konsequenzen daraus ziehen. Besonders die Verwendung von Phosphor als Kriegsmittel hat Erdogan dazu bewegt, das israelische Bündnis zu hinterfragen.

Weiter sagte er, dass die Türkei nicht untätig bleiben wird, sollte Israel einen neuen Krieg im Gaza beginnen. Mit dieser Aussage, verschieben sich die Machtstrukturen der Konfliktparteien enorm. Israel hätte es nicht wie zuvor geschafft, die Türkei aus dem Konflikt herauszuhalten.

Erdogan ist in Paris um den EU Beitritt der Türkei mit Sarkozi zu besprechen. Auch soll eine verstärkte kulturelle und rechtliche Zusammenarbeit zwischen den beiden Ländern behandelt werden.

Weiterführende Artikel:

Press TV: Erdogan: Israel biggest threat to peace in ME

 

 

 

 

 

 

unterschicht

unter beschuss

 

 

staatsbankrott

wallraff

 

 

wohlstand

mittelschicht